Wir über uns



Das Montessori-Gemeinschaftshaus ist eine Integrationseinrichtung in Berlin-Dahlem.
Als Eltern-Initiativ-Kita sind die Eltern der betreuten Kinder, in Form eines Vereins mit ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern, Träger des Kinderhauses und somit verantwortlich für alle rechtlichen, finanziellen und personellen Belange. Unsere Einrichtung besteht seit 1985 und arbeitet fast von Anbeginn nach den pädagogischen Prinzipien Maria Montessoris; damit sind wir das älteste bestehende Kinderhaus in Berlin.

Gelegen auf einem großen und teilweise bewaldeten Grundstück in Dahlem nahe dem Grunewald, bietet das Gelände vielfältige Möglichkeiten. Unsere Einrichtung bietet ca. 20 Kindern im Alter von 3-6 Jahren zwei großzügige, helle und strukturierte Räume zur freien Nutzung. Betreut werden die Kinder derzeit von zwei Gruppen- und einer Integrationserzieherin


Der Verein



Der Verein legt Wert auf die Montessori-Pädagogik und achtet auf das seit Jahren gelebte, pädagogische Konzept.

Einmal jährlich wählen die Vereinsmitglieder den Vorstand (1.Vorsitzender, 2.Vorsitzender, 3. Vorsitzender, Kassenwart) sowie einen Kassenprüfer, etwa alle 2 Monate gibt es eine Mitgliederversammlung.

Jedes Mitglied übt ein Amt aus (z.B. Handtücher waschen, Frühstücksplan, Geschenkeamt). Auch sind die Eltern für das Mitbringen der Zutaten des Frühstücks verantwortlich. Als kleine Einrichtung organisieren wir gemeinsam verschiedene Aktivitäten (z.B. Sommerfest) und versuchen, das Nützliche (z.B. Frühjahrsputz, Laub harken) mit dem Angenehmen (z.B. Grillen, Herbstfeuer) zu verbinden.

Die Einnahmen der Einrichtung setzen sich im wesentlichen aus den Senatsbeiträgen ("Kita-Gutschein"), einem Vereinsbeitrag in Höhe von 40,-Euro/Monat und einem Essensbeitrag (Elternanteil des "Kita-Gutscheins") in Höhe von 23,-Euro/Monat zusammen.